AKTUELL

LAC-Athleten trotzen der Hitze – mehrere 800m Bestzeiten

LAC-Athleten trotzen der Hitze – mehrere 800m Bestzeiten

Samstag, 29. Juni, Südwestfalenmeisterschaft 2019 im Stadion Stählerwiese in Kreuztal. Nicht weniger als 17 Sportler/innen des LAC Veltins Hochsauerland traten am Samstagmorgen die Anreise nach Kreuztal an und konnten am Ende des Tages eine Vielzahl an persönlichen Bestleistungen und sechs Titelgewinne vorweisen.

  • Die 4x75m-Staffel der weiblichen Jugend U14 startete schon früh in den Wettkampftag und konnte mit 40,72s in der Besetzung Brüggemann (TuS Oeventrop), Vonnahme (VfL Fleckenberg), Lenzen (TV Schmallenberg) und Denz (TV Herdringen) eine schnelle Zeit erlaufen. Die noch nicht ganz gelungenen Stabübergaben zeigten erneut das Potenzial für eine Staffelzeit für unter 40 Sekunden. Anna, Julia, Fiona und Carla wurden Zweiter hinter der starken Staffel von der StG Olpe/Fretter (39,83s).
  • Im direkten Anschluss fanden Ballwurf und kurze Zeit später der 75m-Sprint statt. Anna Brüggemann warf den 200g-Ball im dritten Versuch 35m (Platz 6) und meldete sich dann ab, um pünktlich beim Start der 75m sein zu können. Gemeinsam in einem Zeitlauf mit Carla Denz sprintete Sie in sehr guten 10,43s auf Platz 2. Für Carla stoppte die Uhr bei 10,84s und brachte Platz 4 ein.
  • Bei den Jungs U14 stieg Philipp Dlhos (TuS Oeventrop) in den Startblock und wurde mit 10,51s gestoppt. Dies bedeutete Bestzeit und den 4. Platz für ihn. Alle drei bestritten im weiteren Verlauf auch den Weitsprung der U14-Konkurrenz. Während Carla (4,55m/Platz 1) und Anna (4,19m/Platz 3) im Rahmen ihrer Möglichkeiten agierten, konnte Philipp auch im Weitsprung mit 4,52m eine neue Bestleistung (+19cm) erzielen und Platz 4 erkämpfen.


  • Auch in der Altersklasse U16 waren einige LAC-Athleten vertreten. Kilian Frenzel (TV Schmallenberg) konnte zweimal bzw. dreimal im Sprint überzeugen. Im ersten Vorlauf wurde er Opfer einer Störung der Zeitmessung, weshalb der Vorlauf wiederholt werden musste. Offensichtlich unbeeindruckt rennt er im Wiederholungs-Vorlauf 13,23s, Einstellung seiner persönlichen Bestzeit. Ein noch besserer Lauf gelang Kilian im 100m-Finale, welches Ihm in 13,17s eine neue Bestzeit und den Sieg bescherte. Ebenfalls gewinnen konnte Nina Rörig (TV Schmallenberg), allerdings im Hochsprung und nicht über die 100m. Jedoch stellte Sie durch Vor- und Endlauf zweimal eine neue persönliche Bestleistung auf. Erst hielt die Uhr bei 13,52s an, und im Finale dann sogar bei 13,43s, Platz 3. Ihren Sieg im Hochsprung feierte Nina vor Vereinskameradin Jana Krell mit 1,49m, lediglich einem Zentimeter unter PB. Jana Krell (TV Schmallenberg) erwischte einen Sahnetag, sprang Besthöhe mit 1,43m, sah auch bei 1,46m nicht chancenlos aus und machte den Doppelsieg perfekt.
  • Melina Brüggemann und Lea Berghoff (beide TuS Oeventrop) starteten im Weitsprung der W15. Der Wettkampf glich einer Hitzeschlacht, da kein natürlicher Schatten in Reichweite der Sprunggrube war. Beide kämpften sich in und durch den Wettkampf und konnten am Ende Ihre weitesten Sprünge markieren. Für Melina gingen 4,48m und Platz 4 in die Ergebnisliste ein, für Lea, die Ihre Anlaufprobleme „überwunden“ hat, 4,34m verbunden mit Platz 5.  Parallel zum Weitsprung lief Melina den 100m-Vorlauf (14,04s) und das Finale (13,96s) leicht unter Ihren Möglichkeiten, angesichts der Bedingungen allerdings sehr respektabel, und wurde Vierte.


  • Beeindruckender Tagesabschluss im Stadion Stählerwiese waren die 800m-Leistungen der LAC-Läufer. Den Auftakt machte Lasse Buchholz (VfL Fleckenberg) in der Männerkonkurrenz mit bärenstarken 1:58,05 min und Platz 2. Julia Vonnahme und Sophia-Schulte-Sprenger (beide VfL Fleckenberg) sicherten sich fast zeitgleich in 2:32,28 min und 2:32,87 min Platz 1 und 2. Alle drei Zeiten waren gleichbedeutend mit persönlichen Bestleistungen. Eine sehr erfreuliche Saisonbestleistung erlief sich Katharina Heyse (VfL Fleckenberg) in 2:31,86 min, wofür Sie mit dem ersten Platz belohnt wurde. Auch Philipp Dlhos und Luca Grobbel (VfL Fleckenberg) liefen die Mittelstrecke. Hauchdünn hinter Ihren Bestzeiten belegten die U14-Jungs Platz 3 (2:30,53 min) und Platz 2 (2:27,05 min).

weitere Ergebnisse:

Eric Irmler (TV Schmallenberg): 100m 11,46s/11,59s Platz 2; Weit 5,82m Platz 2
Steffen Brüggemann (TV Calle): 100m 11,65s/11,66s Platz 3
Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen): 100m 13,26s Vorlauf; Weit 5,00m Platz 3; Hoch 1,64m Platz 1

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping