AKTUELL

LAC-Athleten erneut mit vorderen Platzierungen

LAC-Athleten erneut mit vorderen Platzierungen

Am Sonntag, den 10.02.2019 richtete der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen die Westfälischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U20 in der Seidensticker Halle in Bielefeld aus. Mit dabei waren 5 Sportler/innen inklusive einer weiblichen 4x200m-Staffel des LAC Veltins Hochsauerland.

Lukas Heckmann (TuS Oeventrop) lief auf der 800m Distanz mit einer deutlichen Saisonbestleistung von 2:06,56 min auf Platz 6. Die Generalprobe, eine Woche zuvor in Dortmund, fiel mit 2:13,33 min eher mau aus, weshalb Sportler und Trainer hocherfreut über diese Leistungssteigerung waren.

Für die frisch gebackene NRW-Meisterin Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen) ging es in Bielefeld erneut um den Titel, dieses Mal um den Westfalentitel. Der spezielle Bodenbelag, anders als in Dortmund und Leverkusen, stellte alle Springerinnen vor eine besondere Herausforderung, die jedoch fast problemlos bewältigt wurde. Melanie konkurrierte bei einer übersprungenen Höhe von 1,70m noch mit drei weiteren Athletinnen. Leider fiel bei 1,73m die Entscheidung dieses Mal nicht zu Ihren Gunsten aus. Die Glückliche, die als einzige 1,73m überspringen konnte war an diesem Tag Amy Jo Diekmann von der Leichtathletikgemeinschaft Bünde/Löhne. Mit sehr guten 1,70m wurde Melanie letztlich „nur“ 4., da Sie mehr Fehlversuche aufwies als Emma Bol (Platz 2/LGO Dortmund) und Shanice Meister (Platz 3/TV Wattenscheid 01). Überraschen konnte die LAC-Athletin dann noch im 60m-Sprint. Im Vorlauf stoppte die Uhr bei 8,24s, was eine neue persönliche Bestzeit bedeutete.

Felina Bornemann (TSV RW Wenholthausen) mischte im selben Vorlauf mit und kam nur knapp hinter Ihrer Trainingspartnerin in Saisonbestzeit von 8,39s ins Ziel. Wenig später sprang Felina im Dreisprung eine sehr stabile Serie und beendete mit dem weitesten Sprung von 10,17m im letzten Versuch als Achtplatzierte den Wettkampf.

Zum Abschluss der Titelkämpfe bildeten Melanie und Felina gemeinsam mit Emma Schürmann und Charlotte Nockemann (beide TuS Oeventrop) das Staffel-Quartett 4x200m. Sichtbar angespannt, da es für alle vier Mädels der erste Staffellauf in der Halle war, gingen Sie hochmotiviert an den Start. Durch leichte Unsicherheiten bei den Wechseln verloren Sie etwas Zeit, jedoch kam Schlussläuferin Charlotte mit respektablen 1:49,24 min ins Ziel. Diese Zeit bescherte Melanie, Felina, Emma und Charlotte Platz 6 und eine riesen Portion Erfahrung.
C.Geist

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping