AKTUELL

Von Reiner Geinitz zu Christoph Geist

Staffelübergabe
der junge Geinitz
unter Menschen
Stienen
Marie und Oliver
alt und neu
wie jung der  ist
Konstanz
zu ehren sicherlich
immer in Arbeit
 

Von Reiner Geinitz zu Christoph Geist

der hauptamtliche Trainer im LAC Veltins Hochsauerland wechselt zum 1.10.2018

Reiner Geinitz bekleidet seit 1993 das Amt des hauptamtlichen Trainers. Zunächst bis 1996 in der LG Hochsauerland und danach auch in der LAC Veltins Hochsauerland. Seinen Diplomsportlehrer machte er 1977 an der DHFK (Deutsche Hochschule für Körperkultur) in Leipzig. Dort war er bis 1984 Mitarbeiter in Wissenschafts- und Lehrarbeit im Bereich der Leichtathletik ehe er Trainer im dortigen Sport Club wurde. 1990 übernahm er im SC DHfK Leipzig die Tätigkeit des Rehabilitationssportlehrers. 1993 dann der Wechsel „in den Westen“ zur LG Hochsauerland.

Geinitz betreute in der Zeit bis heute zahlreiche Sportlerinnen und Sportler. Viele verdanken ihm in Training und Betreuung einen wesentlichen Teil ihrer Jugend im Sport. Die anschließende Aufzählung beschränkt sich auf a) internationale Platzierungen und b) nationale Platzierungen der LG/LAC Sportlerinnen und Sportler:

a) Internationale Platzierungen

Sebastian Linke

13. Platz – U20 WM – 400m Hürden – 2000 – Santiago de Chile

Benedikt Stienen

15. Platz – U18 WM – Diskuswurf – 2009 – Brixen

3. Platz – U20 EM – Diskuswurf – 2011 – Tallinn

9. Platz – U23 EM – Diskuswurf – 2013 – Tampere

b) Nationale Platzierungen 1.-3. Platz bei DM

Klaus Ullrich

Sebastian Linke

Dominik Mönig

Jan Schulte

Nicole Zimmermann

Benedikt Stienen

Marie Berghoff

Oliver Ollesch

Melanie Struwe

Reiner Geinitz ist unbestritten ein „Sportinfizierter“, ein Suchender in Sachen leichtathtetischer Talente und ein Trainer, der uneigennützig für seine betreuten Jugendlichen jeden Weg zu gehen versucht. Er geht zwar im Amt des hauptamtlichen Trainers mit dem 30.9. in „Ruhestand“ verbleibt dem Verein allerdings noch eine überschaubare Zeit. Die will er nutzen in der weiteren Betreuung von Oliver Ollesch, der Unterstützung der Einarbeitung des neuen hauptamtlichen Trainers von Christoph Geist und punktuell in der Begleitung und Absicherung von LAC Veranstaltungen.

Auch wenn er noch nicht so ganz gehen wird bedankt sich der Vorstand und das ganze LAC Veltins Hochsauerland bei Reiner Geinitz für die überzeugenden Arbeiten im Umgang mit jungen Athleten im LAC. Ein anerkannter Trainer der nicht nur bei den Jugendlichen Spuren hinterlassen hat.

Christoph Geist wünscht er alles Gute. Den werden wir in Kürze vorstellen.

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping