AKTUELL

6 LAC-Teams im Meisterschaftskampf

MJU14
MKU12
WJU18
MJU18
WJU14
WKU12
 

6 LAC-Teams im Meisterschaftskampf

Am vergangenen Wochenende fanden in Kreuztal die diesjährigen Westfälischen Mannschaftsendkämpfe in den Altersklassen U18 bis U12 statt. Das LAC Veltins Hochsauerland hatte sich dafür mit 7 Teams qualifiziert. Leider musste die Mannschaft der WJ U16 zurückgezogen werden, da einige Mädchen kurzfristig abgesagt hatten. Bei äußerst widrigen Bedingungen, die vor allem am Sonntag durch permanenten Regen und Kälte gekennzeichnet waren, stellten diese Wettkämpfe eine große Herausforderung an alle Teilnehmer/innen dar.

Von den 6 Mannschaften des LAC konnte sich gegenüber den Vorkämpfen kein Team soweit steigern, um einen vorderen Platz zu erreichen. Bei den Leistungen machte sich neben den Witterungsbedingungen teilweise auch die fehlende Trainingspraxis in den vergangenen 2 Monaten bemerkbar. So gab es in den einzelnen Mannschaften nur wenige neue Bestleistungen.

Mit zwei 4. Plätzen erreichten die Teams der WJ U18 (6533Pkt) und der MJ U18 (7624Pkt) die besten Platzierungen. Bei den Mädchen gelang Emily Eckert (TV Herdringen) im Speerwurf mit 30,23m (501Pkt) ein neuer Bestwert. Hervorzuheben sind vor allem die Leistungen von Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen) die mit 1,64m (588Pkt) im Hochsprung und 4,83m (530Pkt) im Weitsprung die meisten Punkte für die Mannschaft einsammelte. Ihre Vereinskameradin Felina Bornemann sprintete über 100m 13,88s (487Pkt) und sprang 4,12m (450Pkt) weit. Eilen Scheleg (TV Neheim) kam im Speerwurf auf 27,52m (476Pkt), Marie Denz (TV Herdringen) im Hochsprung auf 1,40m (444Pkt).

Bei den Jungs steigerten sich Adrian Lingenauber (TuS Oeventrop) im Kugelstoßen auf 9,89m (464Pkt) und Scott Loerwald (TV Schmallenberg) im Hochsprung auf 1,48m (469Pkt). In der gleichen Disziplin konnte Peter Smykalla (TV Neheim) mit 1,64m (549Pkt) seine Bestleistung einstellen. Für die meisten Punkte sorgte Eric Irmler (TV Schmallenberg) über 100m in 11,80s (611Pkt). In der gleichen Disziplin sprintete Steffen Brüggemann in 12,09s (581Pkt) über die Ziellinie. Mit zwei guten Leistungen konnte Lukas Klemenz (TuS Rumbeck) im Weitsprung mit 5,86m (580Pkt) und über 800m in 2:10,76min (588Pkt) aufwarten. In 2:09,60min (597Pkt) konnte Lukas Heckmann (TuS Oeventrop) die Mittelstrecke noch etwas schneller bewältigen.

Auf dem 6. Platz kamen die Mädchen der U12 mit 4617Pkt ein. Alia Saint-Remy (TV Neheim) verbesserte sich im Hochsprung auf 1,16m (288Pkt) und Carolin Rörig (TV Schmallenberg) über 800m auf 2:45,69min (433Pkt). Den höchsten Punktwert erkämpfte in dieser Gruppe ihre Vereinskameradin Fiona Lenzen mit 4,14m (452Pkt) im Weitsprung, der auch über 50m in 7,89s (407Pkt) ein guter Lauf gelang. Mit 2:53,01min (401Pkt) über 800m bzw. 8,10s (382Pkt) über 50m steuerten Fiona Kampmann (TV Schmallenberg) bzw. Emma Berghoff (TuS Oeventrop) weitere wichtige Punkte auf das Mannschaftskonto bei.

Die Jungen der U12 landeten mit 4164Pkt auf dem 7. Rang. Sie hätten sogar Chancen auf einen 2. Platz gehabt, 142Pkt fehlten am Ende, aber auch sie waren durch 2 Ausfälle gehandicapt. Jonas Dorenkamp (TV Neheim) und Adrian Schmidt (VfL Fleckenberg) erhielten für ihre neuen Bestleistungen im Weitsprung mit 4,33m bzw. über 800m in 2:38,16min mit 424Pkt die höchsten Punktwerte ihrer Mannschaft. Jonas kam auch über 50m in 7,69s (393Pkt) nahe an seine Bestleistung heran. Toni Grobbel (VfL Fleckenberg) erreichte im Weitsprung 3,75m (359Pkt) und über 800m 2:56,18min (344Pkt).

Die beiden Teams der WJ U14 und der MJ U14 kamen mit 6033Pkt bzw. 5266Pkt jeweils auf der 8. Position ein. Bei den Mädchen fehlten zur 5. Stelle nur 70Pkt, die durchaus möglich waren. Bei ihnen gab es 5 Bestleistungen, die zur Mannschaftswertung aber kaum beitragen konnten. Über 60m Hürden steigerten sich Carla Denz (TV Herdringen) und Lea Saint-Remy (TV Neheim) auf 12,75s(380Pkt) bzw. 13,45s(344Pkt). Im Ballwurf gelangen Lea 29,50m (386Pkt) und Xenia Cicigin (TV Neheim) 26,00m (354Pkt). Schließlich steigerte sich Clementine Kemper (TuS Rumbeck) über 800m auf 2:53,80min (398Pkt). Für die meisten Punkte sorgte Lilly Rahmann (TV Herdringen) mit ihren Ergebnissen über 60m Hürden in 11,10s (483Pkt), im Hochsprung mit 1,46m (481Pkt) und im Ballwurf mit 40,50m (476Pkt). Eine weitere Leistungsträgerin war Anna Brüggemann (TuS Oeventrop) mit 10,84s (442Pkt) über 75m und 4,01m im Weitsprung (437Pkt). Julia Vonnahme (VfL Fleckenberg) sprang 3,97m (432Pkt) weit und lief die 800m in 2:46,47min (430Pkt). Mit 2:43,82min (442Pkt) lief ihre Vereinskameradin Sophia Schulte-Sprenger diese Strecke noch etwas schneller.

Auch die MJ U14 hatte kurzfristig 2 Ausfälle zu verkraften. Bestleistungen erzielten Philipp Dlhos (TuS Oeventrop) mit 35,00m (320Pkt) im Ballwurf, Michel Eickel (TV Herdringen) mit 1,30m (373Pkt) im Hochsprung und Luca Grobbel (VfL Fleckenberg) in 2:36,55min (432Pkt) über 800m. Philipp gelangen dazu 11,46s (392Pkt) über 60m Hürden, Luca 1,34m (395Pkt) im Hochsprung. Zweimal über 400Pkt erzielte Benedikt Axer (TuS Rumbeck) mit 4,29m (420Pkt) im Weitsprung und 2:41,46min (408Pkt) über 800m. Kilian Frenzel und Karl Kotthoff (beide TV Schmallenberg) sprinteten die 75m in 10,89s (419Pkt) bzw. 11,34s (378Pkt).


  • Damit sind die Meisterschaftswettkämpfe der Freiluftsaison weitestgehend abgeschlossen. Im Oktober/November stehen noch Straßenlauf- und Cross-Meisterschaften auf dem Plan.

Als Jahresfazit kann aber bereits jetzt festgestellt werden, dass 2018 das erfolgreichste Wettkampfjahr für die Leichtathleten des LAC Veltins Hochsauerland seit 2009 war. 

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping