AKTUELL

9 LAC-Leichtathleten bei Westfälischen Hallenmeisterschaften am Start

9 LAC-Leichtathleten bei Westfälischen Hallenmeisterschaften am Start

Am kommenden Samstag finden die Westfälischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Dortmund für die Altersklassen der Männer/Frauen und der weiblichen/männlichen Jugend U18 statt. Für das LAC Veltins Hochsauerland werden 8 Einzelstarter/innen und eine Staffel an den Ablauf gehen. 

  • Die größten Chancen auf eine vordere Platzierung sind den beiden U18 Sportlern/innen Lukas Klemenz (TuS Rumbeck) und Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen) einzuräumen. Lukas hat einen Titel eigentlich bereits sicher, da er als einziger Teilnehmer im Dreisprung gemeldet ist. So sollte sein Ziel darin bestehen, seine Bestleistung von 12,36m aus der zurückliegenden Sommersaison auszubauen. In seiner 2. Disziplin, dem Weitsprung, sind ihm einige Konkurrenten mit ihren Leistungen deutlich voraus. Aber auch hier kann er zumindest um den 3. Platz mitkämpfen. Nach ihrem hervorragenden Ergebnis von 1,71m im Hochsprung vor 6 Wochen in Paderborn hat Melanie berechtigte Hoffnungen geweckt, dass sie nach ihrem 2. Platz im letzten Jahr erneut in diese Bereiche vordringen kann. Melanie wird weiterhin über 60m und 200m an den Start gehen. Allerdings sind ihr in diesen Disziplinen die Konkurrentinnen deutlich überlegen. 
  • Auf beiden Sprintstrecken wird Melanie von ihrer Vereinskameradin Felina Bornemann Unterstützung bekommen. Eventuell hat Felina über 200m die Möglichkeit in den Urkundenbereich (bis 8. Platz) vorzudringen. Ähnlich sieht es bei der dritten Starterin im Sprintbereich aus. Emma Schürmann (TuS Oeventrop) wird die 60m und 400m laufen und sollte auch auf der längeren Strecke größeres Potenzial besitzen.
  • Gespannt sein darf man auf das Auftreten von Steffen Brüggemann (TV Calle) über 60m. Mit der Steigerung seiner Bestzeit auf 7,49s hat er seine sehr gute Entwicklung bis zum Vizewestfalenmeister 2017 in der AK 15 über 100m fortgesetzt. Obwohl er jetzt in der neuen Altersklasse dem jüngeren Jahrgang angehört, könnte auch Steffen unter die acht Erstplatzierten vordringen. Über 800m wird Lukas Heckmann (TuS Oeventrop) auf die Bahn gehen. Unter 24 Startern ist er mit seinen 2:09,13min im Mittelfeld platziert.
  • Die männliche Jugend U18 wird außerdem mit einer 4x200m Staffel an den Wettkämpfen teilnehmen. Neben den beiden Lukas und Steffen wird Peter Smykalla (TV Neheim) zum Einsatz kommen. 
  • Schließlich werden die beiden U20 Sportler/innen Marie Berghoff (TuS Oeventrop) und Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen) bei den Frauen bzw. Männern ihr Glück versuchen, wobei die Trauben hier natürlich wesentlich höher hängen. Bei Marie kommt dazu, dass sie nach einer Verletzung Mitte Dezember noch nicht wieder voll belastbar ist. So wird erst der Wettkampf selbst zeigen, was derzeit möglich ist. Oliver hat in seinen bisherigen 3 Hallenwettkämpfen im Sprintbereich an seine Leistungen aus dem Sommer 2017 angeknüpft und wird in Dortmund über 60m und 200m in die Startblöcke gehen. Hauptaugenmerk gilt den 200m, da hier größere Chancen bestehen eventuell eine Urkunde zu erringen.
Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping