AKTUELL

Lukas Klemenz kämpft sich nach Missgeschick bei DM wieder nach vorn

Lukas Klemenz kämpft sich nach Missgeschick bei DM wieder nach vorn

  • Am vergangenen Sonntag vertrat Lukas Klemenz (TuS Rumbeck, AK M15) das LAC Veltins Hochsauerland bei den Deutschen Blockmeisterschaften der Leichtathleten in Lage. Nach seinem 4. Platz im vergangenen Jahr, hatte er auch dieses Jahr eine ähnliche Platzierung angepeilt. Doch es begann mit einer Schrecksekunde und Wut im Bauch.
  • In seiner ersten Disziplin, dem 80m Hürdenlauf, blieb Lukas nach dem Start an der ersten Hürde mit dem Nachziehbein hängen und musste fast aus dem Stand zur zweiten Hürde wieder anlaufen. Mit 13,00s blieb er ca. 5/10s hinter seinem Fahrplan zurück. Damit gingen natürlich wichtige Punkte verloren.
  • In den restlichen 4 Disziplinen blieb er aber im jeweiligen Bestleistungsbereich, womit Lukas den Hänger vom Hürdenlauf gut wegstecken konnte. Im Ballwurf gelangen ihm 62,0m, über 100m sprintete er 12,06s, im Weitsprung wurden es 5,79m und im abschließenden 2000m Lauf kam Lukas nach 6:39,35min ins Ziel. In der Addition der einzelnen Ergebnisse ergab dies 2675Pkt, einen Punkt weniger als bei seinem Westfalenmeistertitel. Dies bedeutete in der Meisterschaftswertung einen guten 7. Platz.
  • Am gleichen Tag nahmen 2 Sportlerinnen der Altersklasse W14 vom TV Neheim an einem Sportfest in Iserlohn teil und konnten mit guten Leistungen aufwarten. Amy Jo Schönfelder gewann den 80m Hürdenlauf in 15,56s und belegte über 100m in 14,30s und im Weitsprung mit 4,33m jeweils den 2. Platz. Carolin Ortlieb gewann den Weitsprung mit Bestleistung von 4,45m und kam hinter Amy Jo über 80m Hürden in 15,97s an 2. Stelle ein. Im 100m Lauf sprintete sie in 14,39s auf den 4. Platz.
Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping